Musica Sacra International Internationaler Kammerchor-Wettbewerb Marktoberdorf Chor- und Musikverband Achordas Allgemeiner Cäcilien-Verband für Deutschland Arbeitskreis Musik in der Jugend e.V. Chorverband in der Evangelischen Kirche in Deutschland Internationaler Arbeitskreis für Musik e.V. Pueri Cantores Verband Deutscher KonzertChöre e.V. Musica International
Bundesvereinigung Deutscher Chorverbände e.V.
"modfestivals" content is also available in english

Musica Sacra International 2014 ist zu Ende

Wir sagen "Danke" für ein großartiges Fest der Begegnung

Mit den beiden Schlusskonzerten in der Dreifaltigkeitskirche Kaufbeuren am 10.6.2014 ging Musica Sacra International 2014 zu Ende. Es waren die vielen kleinen und großen besonderen Momente der Begegnung durch die Musik, die dieses Pfingsten in Marktoberdorf und in der Region für viele Menschen zu einem Fest der Begegnung im Zeichen von Frieden und Toleranz werden ließen.

Wir sagen "Herzlichen Dank" allen, die zum Gelingen dieser Tage beigetragen haben:

Auf Wiedersehen zu Musica Sacra International 2016 - vom 13. - 18. Mai!

 


Grußwort des Schirmherrn Musica Sacra International 2014

Rev. Dr. Olav Fykse Tveit

Generalsekretär des Ökumenischen Rates der Kirchen

In jeder religiösen Tradition wird das himmlische Reich als Ort des Friedens und der Harmonie gesehen. Und doch ist die Welt der Menschen voller Konflikte und Streit, voller ethnischer Säuberung und Disharmonie. Die Hoffnung auf ein neues Millennium, in dem Frieden und Gerechtigkeit gedeihen würden, ist bis jetzt schwer enttäuscht worden. Wie können wir unsere Entmutigung überwinden, unsere Desillusionierung über den Geist der Welt, in der wir leben? In allen Traditionen der großen Religionen bieten sich Gebet und Verehrung als Mittel der Transformation an, sowohl für den Einzelnen als auch für die breite Gemeinschaft. Was kann unseren Gebeten Flügeln verleihen, wenn nicht die Musik? Dies ist unsere gemeinsame Erfahrung, über die Grenzen unseres Glaubens hinweg. Wenn die Welt etwas mehr wie der Himmel werden soll, dann wird die Musik eine Hauptrolle bei dieser Transformation spielen.

Wenn wir Gott unsere musikalische Verehrung anbieten, vergessen wir uns selbst und werden über den gegenwärtigen Augenblick und seine Grenzen hinaus emporgehoben. Musik nimmt uns auf eine Reise; sie ist wahrlich ein „glückliches Transportmittel“. Wie traurig wären wir ohne Musik und ohne dieses Mittel, das uns zeigt, was es wirklich heißt, sich zu freuen! Jeder Glaube hat seine eigene Art, die Menschen zum Gebet zu rufen; die Methoden, durch die die Gläubigen zusammengerufen werden, sind unterschiedlich, und doch: warum die Gläubigen zusammengerufen werden, ist überall gleich, das Loben und die Verehrung des transzendentalen Gottes. Wenn wir zusammengerufen werden, um Gott in seiner göttlichen Einheit anzubeten, durch musikalische Lieder und Gesang und Hymnen, schämen wir uns dann nicht, wenn wir uns gegen unsere Schwester und Brüder wenden und unsere menschlichen Feindschaft und Uneinigkeit zugeben? Die musikalischen Lobesdarbietungen an Gott erinnern uns daran, wie wir sein sollten, Menschen voller Harmonie, verschieden und doch verbunden in unseren gemeinsamen Anliegen, dem Wohlergehen und Gedeihen des menschlichen Lebens und der ganzen Schöpfung.

„Musica Sacra International“ und sein Angebot des musikalischen Reichtums vieler Glaubenstraditionen ist ein Zeichen der Hoffnung in einer unruhigen Welt. Mehr noch, es öffnet die Tür zu einer Erfahrung der Freude, weil diese im Herzen des Musikmachens zu finden ist. Freude kann nicht erzwungen oder künstlich erzeugt werden; ein Platz muss zur Verfügung gestellt werden, in den der Geist der Freude kommen kann. Dann, wenn wir uns zusammen freuen können, vereint durch die Schönheit der Musik und die Freude einer gemeinsam erlebten Aufführung, geschieht etwas. Unsere Herzen werden von einem himmlischen Feuer berührt.

Mein Wunsch für Sie alle, als Schirmherr von “Musica Sacra International”, ist, dass Sie, die Sie aus vielen religiösen Traditionen zusammengekommen sind, sich in diesem Jahr 2014 selbst dabei ertappen, wie Sie, auch nach Ihrer Rückkehr in Ihre Gemeinschaften, das Ziel weiter verfolgen, das Böse, das Trennende und den Streit zu überwinden, auf dass unsere Erde dem himmlischen Reich, das Sie in diesen Tagen gemeinsam feiern, ein wenig nähern kommen möge.


Das Festival 2014

Elf Ensembles aus sieben Nationen und fünf Weltreligionen werden in diesem Jahr zur 12. musikalischen Begegnung der Weltreligionen Musica Sacra International nach Marktoberdorf kommen. Buddhisten, Hindus, Muslime, Juden und Christen verschiedener Bekenntnisse werden die Festivaltage gemeinsam verbringen und zeigen, dass die Verständigung und das Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Religionen und Kulturen gelingen kann.

Erleben Sie die Chöre und Instrumentalensembles bei ihren gemeinsamen Auftritten in den Konzerten, bei der Gestaltung ökumenischer Gottesdienste oder den anderen Veranstaltungen an den Tagen vom 6. - 11. Juni 2014. Freuen Sie sich mit uns auf besondere Momente und feiern Sie mit uns das 25jährige Bestehen der Marktoberdorfer Pfingstfestivals (1989 - 2014).

Zuvor laden wir in Kooperation mit der Filmburg Marktoberdorf wieder Schulklassen aus der ganzen Region ein, sich im Rahmen des Projekts "Toleranz macht Schule" in der direkten Begegnung mit den Musikern den Religionen zu nähern. Filme, Diskussionen, Musikbeispiele mit verschiedenen teilnehmenden Ensembles sowie Berichte über ihr Leben in ihrer Heimat lassen die großen Weltreligionen für die Jugendlichen authentisch und unmittelbar lebendig werden.


Musica Sacra International - Die Briefmarke zum Festival

 

Auch in diesem Jahr bringt das Festival eine eigene Briefmarke heraus. Mit dieser Aktion möchten wir Musica Sacra International zu vielen Menschen nach Hause bringen und noch bekannter machen. Helfen Sie uns dabei!


Die Briefmarken haben den Wert des Portos für Inlandsbriefe: 0,60 Euro. Hinzu kommen je Marke 0,40 Euro Festivalförderung (inkl. Herstellungsaufpreis für die Briefmarke). Gesamtpreis je Briefmarke: 1,00 Euro. 

Die Briefmarken sind auf Bögen á 20 Marken erhältlich. Ein Bogen kostet 20 Euro. Mit jedem Bogen unterstützen Sie Musica Sacra International 2014 doppelt:

  • Sie werden Multiplikator dieser weltweit einzigartigen musikalischen Begegnung der Weltreligionen in unserer Region und helfen deren Bekanntheitsgrad überregional zu steigern.

  • Sie unterstützen das Festival mit einer Kulturförderung von 8,00 Euro je Bogen. 

 

Die Festivalmarke zu Musica Sacra International 2014 erscheint in einer limitierten Auflage von 2000 Stück. Bestellen Sie noch heute Ihre Briefmarke und unterstützen Sie eine er wichtigsten Musikveranstaltungen im Allgäu. Im Anhang finden Sie den ausfüllbaren Bestellschein. 

 

Vielen Dank!

Musica Sacra International Briefmarken Bestellung 2014

Programmbuch erschienen

 

Wieder ist ein Meilenstein erreicht: das Programmbuch Musica Sacra International ist erschienen.

Druckfrisch, glänzend, durchweg zweisprachig (deutsch/englisch) und mit über 100 Seiten voller Informationen zum Programm und den Ensembles sowie Fachaufsätzen zu religiösen und musikalischen Themen ist es der verlässliche Begleiter für Festivalbesucher.Die hilfreiche Vorablektüre und das ideale Nachschlagewerk ist ab sofort für 5 Euro bei der Buchhandlung Pötzl in Marktoberdorf (Salzstraße 2/Tel. 08342/40354) erhältlich. Dort erhalten Sie auch Eintrittskarten für alle Konzerte sowie die begehrte Sondermarke.