Musica Sacra International Internationaler Kammerchor-Wettbewerb Marktoberdorf Chor- und Musikverband Achordas Allgemeiner Cäcilien-Verband für Deutschland Arbeitskreis Musik in der Jugend e.V. Chorverband in der Evangelischen Kirche in Deutschland Internationaler Arbeitskreis für Musik e.V. Pueri Cantores Verband Deutscher KonzertChöre e.V. Musica International
Bundesvereinigung Deutscher Chorverbände e.V.
"modfestivals" content is also available in english

Musica Sacra International 2016

Mit den beiden Schlusskonzerten in der Dreifaltigkeitskirche Kaufbeuren am 17.05.2016 ging Musica Sacra International 2016 zu Ende. Auf den folgenden Seiten finden Sie das Archiv zum Festival.

 


Grußwort von Bundestagspräsident Prof. Dr. Norbert Lammert

Schirmherr von Musica Sacra International 2016

„Musik ist der beste Weg, Gott zu erreichen“, hat der Tenor Rolando Villazon an sich selbst beobachtet. Um Spiritualität in der Musik dreht sich auch das Festival Musica Sacra International in Marktoberdorf. Hier verschmelzen Gebet und Gesang miteinander, wenn auch in diesem Jahr wieder rund 150 Musiker aus verschiedenen Kontinenten gemeinsam musizieren und bekannte wie weniger bekannte Werke sakraler Musik aus fünf Religionen erklingen. So unterschiedlich die Herkunftsländer, die religiösen und musikalischen Traditionen der Musiker aus Asien, Afrika und Europa auch sind – in der spirituellen Musik erleben die Chöre und Instrumentalensembles Gemeinsames: Sie alle hören und werden erhört.

Buddhisten und Hindus, Juden, Muslime und Christen laden zu Konzerten in Kirchen, Profanbauten und einer Moschee – und sie führen in die Geheimnisse ihrer Sakralmusik ein: Das Festival bietet den Musikern die Bühne, auf der sie ihre individuellen und kulturellen Erfahrungen zum Klingen bringen können. Die Musik ist dabei stets Medium für den Glauben. Wenn sich Gäste und Gastgeber, zu denen in diesem Jahr auch in Deutschland lebende Flüchtlinge zählen, über den theologischen Gehalt ihrer Texte und Noten austauschen, verwandeln sie den interreligiösen Dialog in einen vielstimmigen, lebendigen Chor und entdecken Gottesreiche in Klangwelten.

Die Musica Sacra International leistet damit einen wichtigen Beitrag zur musischen und religiösen Bildung – dass unsere Ohren sich neuen Melodien öffnen, wir andere Gottesbilder kennenlernen oder unbekannte Weltsichten verstehen. Ich wünsche allen Teilnehmern und Organisatoren viel Freude. Möge die Musica Sacra ein interessiertes Publikum finden – Gott wird sie im Sinne Villazons bestimmt erreichen.