Musica Sacra International Internationaler Kammerchor-Wettbewerb Marktoberdorf Chor- und Musikverband Achordas Allgemeiner Cäcilien-Verband für Deutschland Arbeitskreis Musik in der Jugend e.V. Chorverband in der Evangelischen Kirche in Deutschland Internationaler Arbeitskreis für Musik e.V. Pueri Cantores Verband Deutscher KonzertChöre e.V. Musica International
Bundesvereinigung Deutscher Chorverbände e.V.

In dieser Nacht schläft niemand

Die "Nacht der Musik" am Samstag, den 30. März ist zwar nur eine unter mehreren Veranstaltungen der Tage der Chor- und Orchestermusik. Aber sie ist so umfangreich, dass sie einen eigenen Menüpunkt braucht. 

Denn hier ist die ganze Bandbreite der Amateurmusik zu hören – vom Barbershop-Quartett bis zur Bigband, von mittelalterlichen Madrigalen bis zu zeitgenössischen Chorkompositionen, von Schlagern bis zu liturgischer Musik, von der großen Sinfonie bis zu A-Cappella-Pop. Fast 40 jeweils halbstündige Konzerte an neun Spielorten – das sind rund 20 Stunden Livemusik allein an diesem Abend! Dabei sind Ensembles aus acht Bundesländern beteiligt, der größte Teil davon natürlich aus Thüringen. Auf 30 gleich getaktete Minuten Spielzeit folgen immer 15 Minuten Pause, in denen das Publikum zum nächsten Ort wechseln kann (aber natürlich nicht muss). So stellt sich jeder aus dem Gesamtangebot sein Lieblingsprogramm zusammen und wandelt nach Belieben auf individueller Konzertroute durch die Nacht der Musik. Die neun Spielorte sind fußläufig entfernt; zusätzlich pendeln zwei Shuttle-Busse zwischen Stadthalle und Innenstadtring (Bürgeraue, Friedrichstraße, Gartenstraße). Alle Konzerte sind ebenso wie der Shuttle-Service kostenfrei.

Die Nacht der Musik wird zentral um 19 Uhr in der Stadthalle eröffnet. Ab 20 Uhr starten parallel die Kurzkonzerte in der Bonifatiuskirche, im Kaufhaus Moses, in der Margarethenkirche, in der Stadtbibliothek, im Schloss Friedrichsthal, im KunstForum Gotha, im S‘Limerick und in der Augustinerkirche. Bis kurz vor 23 Uhr ist dort überall Musik. Anschließend finden sich die Akteure und Fans, die dann noch nicht genug haben, zum Ausklang mit „open end“ in der Stadthalle zusammen.

Nachfolgend stellen wir die einzelnen Akteure und ihr Programm in dieser Nacht an den einzelnen Spielorten vor.


19:00 Uhr: ERÖFFNUNG

Die Nacht der Musik beginnt zentral um 19:00 Uhr in der Stadthalle (Schützenplatz 1)

Der Landesjugendchor Thüringen singt unter Leitung von Nikolaus Müller Werke von Reger, Brahms, eine Nietzsche-Transkription von Clytus Gottwald ("Ungewitter") sowie "Stars" von Eriks Esenvalds.

Die Brass Band BlechKLANG spielt unter Leitung von Alexander Richter Werke von Paul Lovatt Cooper. 


20:00–22:45 Uhr Kurzkonzerte in vier Zeitblöcken an neun Spielorten:

in der Stadthalle

Stadthalle Gotha, Schützenplatz 1

20:00–20:30 Uhr 

Landesjugendblasorchester Thüringen
Jens Hunger und Steffen Weber-Freytag, Leitung

Film- und Musicalmelodien: The Blues Brothers, West Side Story, Beauty and the Beast u.v.a.

20:45–21:15 Uhr

Schalmeien BigBand Ingersleben
Kai Grün, Leitung

Scottish Dreams: Deutschlands erfolgreichste Schalmeienformation präsentiert sich mit einer Mischung aus Tradition und Moderne

21:30–22:00 Uhr

Sinfonieorchester Carl Zeiss Jena
Roland Weske, Leitung

Tänze von Komponisten aus dem slawischen Raum: Werke von Stanislaw Moniuszko, Bedrich Smetana, Dmitri Schostakowitsch, Julius Fucík und Aram Chatschaturjan

22:15–22:45 Uhr

Brass Band BlechKLANG
Alexander Richter, Leitung

Call of the Cossacks: Die Brass Band BlechKLANG aus Jena – Sieger in der 2. Division bei der Deutschen Brass Band Meisterschaft 2018 – präsentiert Ausschnitte aus ihrem neuen Konzertprogramm „Call of the Cossacks“ sowie ihrer aktuellen CD „KLANGspuren“. Freuen Sie sich auf eine original besetzte Brass Band der Extraklasse!

in St. Bonifatius

St. Bonifatius-Kirche, Moßlerstraße bzw. Schützenallee 22

20:00–20:30 Uhr

Zupfensemble der Musikschule der Stadt Erfurt
Frida Neumeister, Blockflöte
Christian Laier, Leitung

Schlaglichter der aktuellen Zupfmusik: Werke von Karl Dietrich, Richard Charlton, Olof Näslund und Nino Rota

20:45–21:15 Uhr 

Konzertchor Gotha
Sebastian Göring, Leitung

Madrigale, Frühlings- und Liebeslieder von der Renaissance bis ins 20. Jahrhundert sowie Werke aus der armenischen und russisch-orthodoxen Liturgie

21:30–22:00 Uhr 

Synagogalchor Hannover
Sören Sönksen, Leitung

Liturgische Musik aus den Synagogen Europas – diese kleine Auswahl von Werken entstand für Synagogen in Berlin, Budapest, Hamburg, Hannover, Paris. All jene Kompositionen dienen der Lobpreisung Gottes.

22:15–22:45 Uhr 

Erfurter Kammerchor
Sebastian Göring, Leitung

Internationale Vokalmusik aus Italien, Russland, Indonesien, Armenien, Kanada und Deutschland

im Kaufhaus Moses

20:00–20:30 Uhr 

Holzbläserquintett des JSO Hochtaunus

Divertimento a cinque – Mit Vergnügen getanzt! Divertimento von Joseph Haydn, fünf antike ungarische Tänze von Ferenc Farkas, Peer-Gynt-Suite von Edvard Grieg

20:45–21:15 Uhr 

SomeSing

SomeSing sind die amtierenden Deutschen Meister im Barbershop-Quartett-Gesang. Durch das berühmt-berüchtigte „Tag-Singen“ zusammengekommen, lassen die vier keine Gelegenheit aus, spontan „Akkorde zu ringen“. Gerne auch mit Freiwilligen nach dem Konzert. Frei nach dem Motto: Let’s sing something – mit deutschem Akzent ausgesprochen!

21:30–22:00 Uhr 

Holzbläserquintett des JSO Hochtaunus

Divertimento a cinque – Mit Vergnügen getanzt! Divertimento von Joseph Haydn, fünf antike ungarische Tänze von Ferenc Farkas, Peer-Gynt-Suite von Edvard Grieg

22:15–22:45 Uhr 

SomeSing

SomeSing sind die amtierenden Deutschen Meister im Barbershop-Quartett-Gesang. Durch das berühmt-berüchtigte „Tag-Singen“ zusammengekommen, lassen die vier keine Gelegenheit aus, spontan „Akkorde zu ringen“. Gerne auch mit Freiwilligen nach dem Konzert. Frei nach dem Motto: Let’s sing something – mit deutschem Akzent ausgesprochen!

in der Margarethenkirche

Margarethenkirche, Neumarkt

20:00–20:30 Uhr

LaCappella Vokalensembles
Veronika Bauer, Leitung

Songs of hope – Lieder von Frühling, Hoffnung und Freiheit

20:45–21:15 Uhr 

Landesjugendchor Thüringen
Nikolaus Müller, Leitung

Nacht.Gedanken: Serenaden, Nocturnes, Nachtmusiken – seit jeher war der Einbruch der Dämmerung eine Zeit, in der Musik eine besondere Rolle spielte. In seinem Programm begibt sich der LJC Thüringen gedanklich mitten hinein in die Nacht. Die Nacht als Zeit der Stille und Besinnung, Träume und Entdeckungen, aber auch der Sehnsüchte und Hoffnungen, Bedrohungen und Gefahren. Diese Gedankenwelt hat Komponisten aller Zeiten zu großartigen Vertonungen inspiriert.

21:30–22:00 Uhr 

WeimarStadtOrchester
Matthias Böcking, Leitung

Beethovens Schicksalssymphonie – Das WeimarStadtOrchester präsentiert einen Ausschnitt aus seinem Konzertprogramm zum 10-jährigen Orchesterjubiläum: Beethovens zeitlos aktuelle „Schicksalssymphonie“ in c-Moll.

22:15–22:45 Uhr

Jenaer Madrigalkreis
Rosa Donatha Sailer, Violine
Henriette Lätsch, Violoncello
Berit Walther, Leitung

Vom Himmel zur Erde: Ein nordisches Klangerlebnis, welches Sie mitnimmt auf eine Reise vom Geheimnis der Geburt Jesu, der Anbetung des Herrn über die Faszination des Sternenhimmels bis hin zur Ebene im Süden Lettlands. Wir laden Sie ein, sich fallen zu lassen, um Dankbarkeit für Gottes Natur musikalisch zu empfinden und darüber nachzudenken, die Schönheit der Natur zu erhalten. Chormusik von Ola Gjeilo, Rihards Dubra, Eriks Esenvalds und Peteris Vasks.

in der Stadtbibliothek

Stadtbibliothek, Friedrichstr. 2–4, Eingang Philosophenweg

20:00–20:30 Uhr 

ElephantBand Weimar
Anett Bartuschka, Leitung

Folk, Latin, Filmmusik und Klezmer: 5 E Funk (ldar Torskangerpoll), Bolero (Richard Filz), Latvyiska (Ilya Shneyweys), Tico tico (Zequinha de Abreu), Game of Thrones Theme (Ramin Djawadi), 9 I Samba (ldar Torskangerpoll)

20:45–21:15 Uhr 

Salto Instrumentale
Corina Schütze-Herrmann, Leitung

Eine Musikreise durch die Epochen: Renaissance – Barock – Klassik – Romantik – Moderne – Gegenwart

21:30–22:00 Uhr 

Erfurter Akkordeon-Orchester „Robert Flache“
Harald Benkert, Leitung

Musikalische Weltreise: Ein Querschnitt durch die Akkordeonmusik mit Märschen, Klassik, Tangos, Walzermelodien und Popmusik

22:15–22:45 Uhr

Jugendchor an St. Marien Greiz und Junge Hofkapelle Greiz
Ralf Stiller, Leitung

Mit dem Kaktus in der Hand durch den Frühling ganz galant – In spritzigen, abwechslungsreichen Chor- und Orchesterstücken möchten der Jugendchor und die Junge Hofkapelle an St. Marien Greiz Sie in eine prickelnde Frühlingsnacht entführen.

im Schloss Friedrichsthal

Schloss Friedrichsthal, Friedrichstr. 7

20:00–20:30 Uhr 

Kinder- und Jugendblasorchester Wölfis
Bernd Weidner, Leitung

Kleine Reise in die Blasmusik: Märsche, SMS-Polka, Variationen über ein Haydn-Thema, Filmmusik, Beatles-Medley u.a.

20:45–21:15 Uhr 

Mandolinenorchester Wanderlust 1919 Rudolstadt
Michael Grübler, Leitung

Zeitgenössische Originalkompositionen von Dieter Kreidler, Karl Jenkins, George Gershwin u.a.

21:30–22:00 Uhr 

Herrenbesuch
Ramon Schalleck und Hans-Jürgen Wieneke, Leitung

Lauter leise Überraschungen: Herrenbesuch ist Männergesangverein ganz anders. Die charmante Unterhaltung in deutscher, englischer und bayerischer Sprache malt den Humor eher mit dem feinen Pinsel. Im Repertoire findet sich Hinter- und Unsinniges ebenso wie Dichterwort und Geistliches – ein Abend mit lauter leisen Überraschungen ...

in der Augustinerkirche

Augustinerkirche, Kloster- / Ecke Augustinerstraße

20:00–20:30 Uhr

Frauenkammerchor Mechoria
Andreas Korn, Leitung

Liebeslieder in drei Sprachen aus drei Jahrhunderten von Baldassare Donati, Thomas Morley, Johannes Brahms, Zoltán Kodály, Harold Arlen u.a.

20:45–21:15 Uhr 

Gitarrenensemble Con Fermezza
Caterina Caspari und Matthias Hankel, Soli
Daniela Heise, Leitung

Tumulto: Neben barocken Fugenklängen und baskischen Songs erklingen Originalwerke für Gitarrenensemble aus dem 20./21. Jahrhundert. Kernstück des Programms „Tumulto“ ist der gleichnamige Satz aus der Fantasia delle corde von Dieter Kreidler, den die Gitarristen mit mutigen Tempi und Gestaltungswillen darbieten.

21:30–22:00 Uhr 

Kammerchor Cantabile Gotha
Sybille Sommer, Leitung

Gott und die Welt – Chormusik aus fünf Jahrhunderten

22:15–22:45 Uhr

Landeszupforchester Thüringen
Daniela Heise, Leitung

Zwischen Ballade, Swing und Tango im Zupfergewand: Sinfonische Klänge, interessante Filmmusiken, Evergreens, stimmungsvolle Tänze: Bekannte Melodien verzaubern die Zuhörer. Komponisten wie Nino Rota, Hans Zimmer, Carlos Gardel oder Karl Jenkins versprechen anspruchsvolle Musik und garantieren ein tolles Konzerterlebnis für Jung und Alt.

im KunstForum Gotha

KunstForum Gotha, Querstraße 13–15

20:00–20:30 Uhr 

Gothaer Frauenterzett

Voce femminile – A cappella von der Renaissance bis zur Romantik

20:45–21:15 Uhr 

BlechARTig Jena

BlechARTige Bandbreite: Ein abwechslungsreiches Konzert von der Renaissance über den Barock bis zur Moderne. Die Vielfalt der Stilistik und deren unterschiedliche Klangfarben, deren Dynamik und die spielerische Freude, mit den unterschiedlichen Genres umzugehen, sind die thematische Idee des kurzen Programms. Alle Titel sind spezielle Adaptionen/Arrangements der originalen Kompositionen für diese klassische Quintett-Besetzung kammermusikalischer Blechbläsermusik.

21:30–22:00 Uhr 

Vokalensemble Sängerkranz Laucha
Helge Wolf, Leitung

Wir fangen dich auf! Unter diesem Titel wird eine – wie wir finden – intelligente und überraschende Auswahl an Liedern jenseits des üblichen Männerchorrepertoires geboten, vorgetragen mit großer Authentizität, Einfühlungsvermögen und riesiger Freude am Singen.

22:15–22:45 Uhr

Vicc-Tones von Bülow
Christoph Biemer, Leitung

Barbershop a cappella: Java Jive, My Evaline, Mary Lou, Caravan of Love, Lullabye, Tee Idle Dum Dum etc.

im S'Limerick

S'Limerick, Buttermarkt 6

20:00–20:30 Uhr 

Fiero e Carino
Sophia Hühnert, Flöte
Matthias Wichmann, Gitarre

Transatlantic Journeys: Über den Atlantik von Irland und Schottland nach Nord- und Südamerika und wieder zurück – eine Klangreise der Wanderung über den großen Teich von Menschen mit wenig Geld und viel Hoffnung

20:45–21:15 Uhr 

Clarach-Trio

Celtic Mixed Stew – Irish Folk Traditionals und eigene Kompositionen

21:30–22:00 Uhr 

Fiero e Carino

Sophia Hühnert, Flöte
Matthias Wichmann, Gitarre

Transatlantic Journeys: Über den Atlantik von Irland und Schottland nach Nord- und Südamerika und wieder zurück – eine Klangreise der Wanderung über den großen Teich von Menschen mit wenig Geld und viel Hoffnung

22:15–22:45 Uhr 

Clarach-Trio

Celtic Mixed Stew – Irish Folk Traditionals und eigene Kompositionen

 .

23:00 Uhr: AUSKLANG

Ab 23:00 Uhr kommen alle wieder in der Stadthalle (Schützenplatz 1) zusammen, um die Nacht der Musik gemeinsam ausklingen zu lassen. Jetzt wird richtig gefeiert, mit "open end"!

Für musikalische Unterhaltung sorgt dabei die Unibigband Leipzig unter der Leitung von Reiko Brockelt. Ihr Motto ist: Studentisch-dynamisch – Let's swing!

Außerdem hören wir Barbershop und A-Cappella-Pop von Herrenbesuch (Leitung: Dominik Schaller und Ramon Schalleck). Die knapp 40 Münchener Männer bringen ihren Humor in englischer, deutscher und bayrischer Sprache rüber.


Hier noch einmal die ganze Nacht auf einen Blick:

Übersicht "Nacht der Musik" und Stadtplan (pdf-Datei, 2 Seiten, 744kB)

Der abgebildete Stadtplan zeigt die neun Spielorte der Nacht der Musik und ihre Lage in der Gothaer Innenstadt. Eigentlich sind sie alle gut zu Fuß erreichbar. Zwischen Stadthalle und Innenstadtring fahren zusätzlich zwei Shuttle-Busse und erleichtern so den Transfer. Zu Beginn bringt der Bus die Zuhörenden um 18:30 und 18:45 Uhr ab Friedrichstraße über Gartenstraße und Bürgeraue zur Stadthalle. Anschließend startet ein Bus immer zum Ende einer Spielzeit – also um 19:45 Uhr, um 20:30 Uhr, um 21:15 Uhr, um 22:00 Uhr und um 22:45 Uhr – an der Stadthalle und fährt gegen den Uhrzeigersinn über Bürgeraue, Friedrichstraße und Gartenstraße zur Innenstadt. Gleichzeitig startet der zweite Bus an der Friedrichstraße – also ebenfalls um 20:30 Uhr, um 21:15 Uhr, um 22:00 Uhr und um 22:45 Uhr und fährt über Gartenstraße zur Stadthalle. Ab 23:00 Uhr pendelt der Shuttle dann zusätzlich auch zum Hauptbahnhof Gotha. Der Shuttle-Service ist kostenfrei, einfach einsteigen!