Musica Sacra International Internationaler Kammerchor-Wettbewerb Marktoberdorf Chor- und Musikverband Achordas Allgemeiner Cäcilien-Verband für Deutschland Arbeitskreis Musik in der Jugend e.V. Chorverband in der Evangelischen Kirche in Deutschland Internationaler Arbeitskreis für Musik e.V. Pueri Cantores Verband Deutscher KonzertChöre e.V. Musica International
Bundesvereinigung Deutscher Chorverbände e.V.

Unsere Partner

Wir bedanken uns ganz herzlichen bei allen unseren Partnern, welche die Durchführung der Tage der Chor und Orchestermusik ermöglichen.


Der Veranstaltungspartner

Bundesvereinigung Deutscher Orchesterverbände e.V.


Die ausrichtenden Städte

Ulm und Neu-Ulm

Mittelalter trifft Moderne

Ganz schön mutig, diese Ulmer: da wird einfach gegenüber des ehrwürdigen Ulmer Münsters das blendend weiße, moderne Stadthaus gestellt, dem historischen Rathaus gesellt sich als unmittelbarer Nachbar die Stadtbibliothek als gläserne Pyramide dazu und mittendrin stehen noch die neuzeitlichen Bauten der Neuen Mitte. Ist das in Ordnung? Sieht das gut aus?

Aber sicher, denn es zeigt: die Ulmer wagen etwas und langweilig ist es hier nicht! Ulm auf der einen Donauseite und Neu-Ulm als bayerische Schwesterstadt auf der anderen Uferseite bieten Traditionelles und Modernes im spannenden Miteinander: historische Sehenswürdigkeiten wie das Münster mit dem höchsten Kirchturm der Welt und seinem imposanten Chorgestühl, das romantische Fischer- und Gerberviertel mit seinen kleinen Brücken und schmalen Gässchen und die stattliche Bundesfestung mit vielen Forts und Mauern wechseln sich ab mit Highlights mondäner, zeitgenössischer Architektur wie dem dreieckigen Kaufhaus nahe des Münsterplatzes oder der Kunsthalle Weishaupt in der Neuen Mitte. Letztere wurde übrigens 2006 mit dem Deutschen Städtebaupreis ausgezeichnet.

Viel sehen und erleben

Vielfältig ist auch die originelle Kunst und Kultur aus allen Epochen in den renommierten Museen: dabei reicht die Bandbreite vom 32.000 Jahre alten 'Löwenmenschen' als die älteste Mensch-Tier-Plastik der Welt über Glanzstücke des Mittelalters von Multscher und Syrlin bis hin zu Kunstwerken des 20. Jahrhunderts von unter anderem Picasso, Warhol, Macke, Kollwitz und Scharff.

Aber auch Feste feiern können die Ulmer und Neu-Ulmer mit ihren Gästen. Höhepunkte sind dabei das Wochenende rund um den Ulmer 'Schwörmontag' mit der karnevalsähnlichen Wasserparade 'Nabada' und der 'Lichterserenade' auf der Donau (Juli), das 'Fischerstechen' (alle 4 Jahre im Juli; demnächst wieder 2013), das Musik- und Comedy-Festival 'Ulmer Zelt' (Mai/Juni) sowie die 'Kulturnacht' (September), die gemeinsam mit der Schwesterstadt Neu-Ulm auf der gegenüberliegenden Donauseite veranstaltet wird. Besinnlicher, aber nicht weniger stimmungsvoll, geht es während des Ulmer Weihnachtsmarktes zu, wenn über 100 Buden den großen Platz zu Fuße des Ulmer Münsters festlich schmücken und ihn zu einer kleinen Stadt in der Stadt werden lassen.

Zur Freizeitgestaltung bietet die Donau-Doppelstadt auch Reichhaltiges: dabei sind eine Schifffahrt auf der Donau, ein Besuch des Tierparks mit begehbaren Glastunnel durchs Aquarium, das Kloster Wiblingen mit prächtigem Bibliotheksaal und Basilika sowie Parks und Gärten nur eine kleine Auswahl. Und in Neu-Ulm kommen seit kurzem auch Kletter-Enthusiasten in der DAV Kletterwelt auf ihre Kosten.

Stark in Wirtschaft und Wissenschaft

Ulm, übrigens Geburtsstadt Albert Einsteins, ist aber auch seit Jahren ein bedeutsamer Produktions- und Dienstleistungsstandort. Made in Ulm/Neu-Ulm gilt in aller Welt als Qualitätsbeweis. Renommierte Firmen beliefern nationale und internationale Märkte mit unter anderem Omnibussen, Pharmaprodukten, Gartengeräten, Medizintechnik, Feuerwehrautos und Sportwaffen.

Wirtschaft und Wissenschaft bilden in den Städte eine einmalige Einheit. In der Ulmer Wissenschaftsstadt befruchten sie sich gegenseitig. Auf dem Ulmer Eselsberg liegen Universität, Forschungsinstitute, junge Unternehmen im Science Parks sowie diverse Forschungszentren in unmittelbarer Nachbarschaft. Auch die beiden Hochschulen in Ulm und Neu-Ulm sind dem ständigen Wissensaustausch angegliedert.

Ulm/Neu-Ulm, eine hervorragende Tagungsdestination

Ganz klar, dass die Doppelstadt als Wissenschafts- und Wirtschaftsschwerpunkt ein breites Tagungsangebot bieten muss. Und sie tut es.In der Donauhalle, im Congress Centrum, inder ratiopharm arena, im Edwin-Scharff-Haus und in vielen Hotels stehen Säle und Räume mit moderner Kommunikationstechnik zur Verfügung.

Ulm ist aber auch Messe- und Ausstellungsstadt. Fachausstellung, Verbraucherschau, regional, überregional, von bundesweiter oder sogar europäischer Bedeutung – das Messegelände an der Donau wird stark frequentiert.

Weitere Informationen zu den beiden Veranstalterstädten der Tage der Chor und Orchestermusik 2013 erhalten sie unter www.tourismus.ulm.de.


Die Finanzierungspartner

Der Beauftragte der Bundesregierung
für Kultur und Medien

Weitere Informationen: Homepage

Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst
Baden-Württemberg

Weitere Informationen: Homepage

Bayerisches Staatsministerium 
für Wissenschaft, Forschung und Kunst

Weitere Informationen: Homepage

Landkreis Neu-Ulm

Weitere Informationen: Homepage

Brauerei Gold Ochsen

Weitere Informationen: Homepage


Medienpartner

Südwest Presse

Weitere Informationen: Homepage

BR Klassik

Weitere Informationen: Homepage